Website übersetzen

[011] Fuhrmannsches Gut in Benndorf
Gliederung:
Objektbeschreibung
Informationen für Besucher
Zeittafel

Landwirtschaftliches Gut in Benndorf, das als Museumshof gestaltet ist. 1682 erstmals erwähnt.

Objektbeschreibung

Das Fuhrmannsche Gut in Benndorf (Foto U. Weißenborn)
Das ehemalige landwirtschaftliche Gut wurde 1682 erstmals geschichtlich erwähnt. Durch unterschiedliche Nutzung und Ausrüstung des Gutes erfuhr es in seiner Geschichte zahlreiche Umbauten.

Letztlich hatte es unter seinem Eigentümer Fuhrmann eine direkte Verbindung zwischen Landwirtschaft und dem erstarkenden Bergbau durch das Halten von Pferden und deren Bereitstellung für die Arbeit im Bergbau.

Heute wird das Gut vom Heimat- und Förderverein Benndorf e.V. genutzt und betreut. Als "Hof der Gewerke" ist es Heimstätte für Geschichte und Tradition im Mansfelder Land. Durch den Heimat- und Förderverein erfolgt eine laufende Erweiterung und Ergänzung.

Aufgaben des Museumshofes:

  • Darstellung von Bergbau, Hüttenwesen und Landwirtschaft in der Zeitgeschichte der Region 
  • Erhaltung und der Wiederaufbau der alten Bausubstanz, um das kulturelle Leben in Benndorf, insbesondere die Verbindung von traditionellem Handwerk, dem Bergbau- und Hüttenwesen als prägende Industrie und der Landwirtschaft darzustellen.  

Bisher realisierte Teilobjekte:

  • Historischer Bergwerksstollen; 
  • Präsentation geologischer und archäologischer Funde aus der Umgebung;
  • Museumswohnung um 1900;
  • Sammlung bäuerlichen Hausrates;
  • Sammlung bäuerlicher und handwerklicher Gerätschaften;
  • Historischer Backofen, Grillhaus;
  • Freigelände mit kleinem Tiergehege
  • Haustiere der Region (insbesondere solche, die Berg-und Hüttenleute hielten) und Kräutergarten;
  • Gaststätte/ Begegnungsraum mit offenem Kamin