Website übersetzen

[107] Denkmalensemble Röblingen
Gliederung:
Objektbeschreibung
Informationen für Besucher

Bergmannsdenkmal in Röblingen am See

Objektbeschreibung

Quelle: Mansfeld - Die Geschichte des Berg- und Hüttenwesens - Band 3: Die Sachzeugen  

Denkmalensemble Röblingen (MansfeldBand3)

Das Röblinger Bergmannsdenkmal an der Hauptstraße wurde im Jahre 1982 anlässlich der 1050-Jahrfeier des Ortes vom Braunkohlenkombinat „Gustav Sobottka" Röblingen gestiftet.

Der Schöpfer des Denkmals ist Otto Vogel (signiert („O" in einem „V"). Eine kleine Messingtafel wurde 2002 auf Initiative des Heimat- und Bergmannsvereins Röblingen zur 1070-Jahrfeier des Bergortes angebracht.

Das aus Beton hergestellte Denkmal stellt eine Bäuerin (mit einem Ährenbündel), einen Fischer (mit Netz und Fisch) sowie einen Bergmann (mit Keilhaue) dar und symbolisiert durch die Auswahl der Berufe die drei wichtigsten Arbeitsbereiche des Ortes.