Home arrow Objekte arrow [007] Denkmal "Krughütte" in Wimmelburg

Website übersetzen

[007] Denkmal "Krughütte" in Wimmelburg
Gliederung:
Objektbeschreibung
Zahlen und Fakten
Informationen für Besucher
Zeittafel
Bildergalerie

Im Jahr 2010 eingeweihtes Denkmal, welches an die Inbetriebnahme der Krughütte im Jahr 1870 erinnern und die Leistungen der Mansfelder Hüttenleute würdigen soll.

Objektbeschreibung

Denkmal Krughütte in Wimmelburg (Foto: G. Roswora)
Der Bau des Denkmals „Krughütte“ wurde auf Anregung des Vereins Mansfelder Berg- und Hüttenleute e. V. zur Erinnerung an die Inbetriebnahme der Hütte im Jahre 1870 an den Gerbstedter Modellbauer Günter Beinert vergeben und mit Unterstützung des Wimmelburger Heimatvereins und ansässiger Firmen errichtet. Am 9. November 2010 erfolgte im Rahmen einer Feierstunde die Übergabe an die Öffentlichkeit. Im Schatten der monumentalen Schlackenhalde der Krughütte an der L 151 (ehem. B 80) am Ortsausgang der Gemeinde Wimmelburg in Richtung der Lutherstadt Eisleben gelegen, soll es an die über 100-jährige Betriebszeit, den Fleiß und die ingenieurtechnische Leistung der Hüttenwerker im Mansfelder Montanrevier erinnern.  


Verwandte Themen
  1. [060] Krughütte, später Karl-Liebknecht- Hütte
  2. [002] Kochhütte, später August-Bebel-Hütte
  3. Karl Liebknecht
  4. Otto Ludwig Krug von Nidda
  5. [067] Oberhütte bei Eisleben