Home arrow Artikel

Website übersetzen

Mansfelder Berg- und Hüttenkleidung

Im Jahre 1988 wurde vom Mansfeld-Kombinat eine kleine Broschüre  mit dem Titel "Mansfelder Berg- und Hüttenkleidung" veröffentlicht. Das Büchlein ist auf der Grundlage von Texten und Zeichnungen von Otto Spitzbarth entstanden. Die Texte für die Ausgabe wurden damals von Dr. phil. Günter Fischer neu bearbeitet und für das Büchlein gekürzt. Der hier zu findende Artikel greift sowohl auf diese Veröffentlichung aus dem Jahr 1988 als auch auf das von Otto Spitzbarth bereits 1978 verfasste Manuskript zurück. Die folgenden Texte lehnen sich dabei mehr an die ursprüngliche Fassung von Spitzbarth an. Dieses Manuskript mit dem Titel "Von den Bergmännischen Trachten im Mansfelder Kupferschieferbergbau 1200 - 1950" beinhaltet, neben für die Broschüre aus dem Jahr 1988 verwendeten Texten zu den Abbildungen, auch eine kurze Abhandlung zur Historie der Berg- und Hüttenkleidung im Mansfelder Revier. Dieser lesenswerte Text (im Spitzbarth´schen Manuskript als "Teil I" bezeichnet) ist, ebenso wie der folgende Beitrag (im Spitzbarth´schen Manuskript als "Teil II" bezeichnet), auch als pdf-Datei verfügbar.

 

Weiter …
 
Exkursion Mansfelder Haldenlandschaften

Anläßlich des 19. Internat. Bergbau & Montanhistorik-Workshop hat Herr Dr. Stefan König eine Exkursion durch die Mansfelder Haldenlandschaften vorbereitet und interessierte Teilnehmer der Veranstaltung auf dem Weg zu den Hinterlassenschaften des Kupferbergbaus geführt. Die von ihm erstellte Exkursionsbeschreibung soll auch als Anregung gedacht sein, selbst einmal die Sachzeugen der Vergangenheit aufzusuchen und sich vor Ort einen Eindruck vom Wirken der Mansfelder Bergleute zu verschaffen. Die Exkursionsbeschreibung lässt sich dabei sicher recht gut als "Fremdenführer" verwenden.

 

Weiter …
 
Aus den Akten "querbeet" zitiert

 
Nachfolgende Texte (als pdf-Dateien eingestellt) sind (überwiegend) Abschriften historischer Belege aus dem Alltag der Arbeit der Administration der Mansfelder Berg- und Hüttenbetriebe. Sie erheben nicht den Anspruch, ein vollständiges Bild der damaligen Zustände zu vermitteln. Für den heutigen Leser sind sie aber möglicherweise doch geeignet, auch einmal über unsere Altvorderen zu schmunzeln ... insbesondere dann, wenn einem das Gelesene doch irgendwie bekannt vorkommen sollte.
 

 

 
Weiter …
 
19. Internat. Bergbau & Montanhistorik-Workshop

Der 19. Internationale Bergbau & Montanhistorik-Workshop hat vom 28.9. bis 2.10. 2016 in Sangerhausen / Wettelrode stattgefunden. Er ist von der Grubenarchäologischen Gesellschaft e.V. in Kooperation mit dem Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt und mit Unterstützung durch die Rosenstadt Sangerhausen GmbH mit dem ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode veranstaltet worden.

Einige Referenten haben uns freundlicherweise Beiträge mit direktem Bezug zum Informationsangebot der Kupferspuren zur Verfügung gestellt, die auf Grundlage der Vorträge entstanden sind, die sie auf dem Workshop gehalten haben.

 

 
0-0000 Veröffentlichungen im Mansfeld-Echo

Es ist gute Tradition, dass das MANSFELD-ECHO - die Unternehmenszeitung des Mansfelder Landes und darüber hinaus (Die Publikation ist ab Ausgabe 3/2008 online verfügbar.) - seine letzte Seite dem VMBH e.V. für Veröffentlichungen zur Verfügung stellt. Vereinsmitglieder nutzen diese Möglichkeit seit vielen Jahren, um Interessantes aus der Region, aber insbesondere Wissenswertes rund um das Berg- und Hüttenwesen und seine Geschichte, zu publizieren. Einige wenige ausgewählte Beiträge finden Sie auch hier in dieser Rubrik. Auf der Unterseite "Publikationen" unserer Vereinshomepage erhalten Sie den immer  aktuell gehaltenen Zugriff auf (fast) alle bisher im Mansfeld-Echo veröffentlichten Artikel. Vieles von dem, was dort zu lesen ist, steht in unmittelbarem Kontext zu den Inhalten der Kupferspuren und ergänzt und vertieft Informationen zu Objekten, Personen, Ereignissen und Sachverhalten.

 

 
<< erste < vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste > letzte >>

Ergebnisse 1 - 5 von 41